Was ist denn das wieder für ein Wind? Da wird einem ja glatt der 400m lange, saueigene Ausflugsdampfer in die Elbböschung gedrückt. Scheiß Autopilot! Weshalb hält der denn nicht die Spur, während die Crew ein Prosecco-Bad nimmt? In dem dichten Nebel hätten wir mitten in der Nacht eh nichts gesehen. Okay, dass es dann tagelang dauert, den Kahn wieder flott zu bekommen, damit war nicht zu rechnen. Warum wurde dieser trübe Fluss auch nur auf 17,10m ausgebaggert?

Zurück aus dem Schlick,
Your Schwule Sau